Berufskolleg am Eichholz

des Hochsauerlandkreises in Arnsberg

Weitere Artikel

Genussbotschafter!
Mittwoch, 06. Juni 2018
Ausbildungsvorbereitung im Workcamp
Donnerstag, 17. Mai 2018
Vielfältiges Frühstück!
Donnerstag, 26. April 2018
Projektarbeit der FSP
Donnerstag, 19. April 2018
Henneseelauf
Montag, 16. April 2018
10 Jahre Schreibwettbewerb am BKAE!
Dienstag, 27. März 2018
Bundessieg!
Montag, 26. März 2018
Digitales Lernen am BKAE!
Donnerstag, 15. März 2018
Fit im (Berufs)-Leben
Mittwoch, 07. Februar 2018
10. Schreibwettbewerb am BKaE
Montag, 29. Januar 2018

Zurück zur Übersicht

Die Berufsschülerinnen der Oberstufe für den Bäckereiverkauf nahmen erfolgreich am Fachseminar „Gestaltung von Snacks“ teil.


Wer mit einem ausgewogenen Frühstück am Morgen startet, der tankt Energie für den Tag. Das Frühstück – die erste Mahlzeit des Tages – hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. 18 angehende Bäckereifachverkäuferinnen des Berufskollegs am Eichholz haben daher die wichtigste Mahlzeit des Tages näher ins Auge gefasst und in einem Snack-Seminar in Theorie und Praxis gelernt, worauf es bei der Herstellung eines guten Frühstücks heute ankommt.

Inzwischen haben Studien ergeben, dass das Frühstück im Vergleich zu anderen Mahlzeiten keine Priorität mehr hat. Dennoch beginnen die Menschen den Tag meist entspannter und besser gelaunt, wenn sie sich Zeit für ein Frühstück nehmen und gerade Sportler, die bereits am Vormittag trainieren, sollten ihrem Körper unbedingt genügend Nährstoffe zu führen. „Dabei sind die Kundinnen und Kunden immer anspruchsvoller und wählerischer“, sagt Andreas Vogt, selbständiger Betriebsberater, der im Auftrag von Schule und der Bäckerinnung das Seminar durchgeführt hat. Wer sich heute die Zeit für ein Frühstück nehme und das in der Bäckerei bestelle, der erwarte Variationsreichtum und die Möglichkeit, flexibel nach seinen Wünschen wählen zu können. „Es darf anschließend nichts auf dem Teller übrig bleiben, was der Gast nicht mag“, so Vogt. Zusammen mit Berufsschullehrerin Gertrude Beck erarbeitete er Dekorationen und Präsentationsmöglichkeiten, mit denen die Teilnehmer ein Frühstücksangebot kreieren konnten, das dem Gast ein hohes Maß an individuelle Gestaltungsmöglichkeiten seines Genussfrühstücks ermöglicht.

Voll im Trend liegen auch vegane Snacks, deren Verarbeitung aufgrund der mitunter ungewohnten Inhaltsstoffe wiederum besonderen Augenmerks bedarf. Oder ein Salatshake, bei dem das Dressing durch Schütteln des Bechers im Salat verteilt wird.
Die Arbeit der Bäckereifachverkäuferin ist vielfältig und geht weit über das eigentliche Verkaufen der Backwaren heraus. „Doch die Herstellung dieser Frischeprodukte erfolgt in der Regel im Verkauf und nicht in der Backstube“, sagt Vera Jürgens von der Bäckerei Jürgens. Eine gute Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieben und dem BKAE ist für sie für eine umfassende Ausbildung im Bäckereifachverkauf daher unerlässlich. Als Mitglied im Prüfungsausschuss der Bäckerinnung überzeugte sie auch die Innungsmitglieder von dem Nutzen einer solchen Veranstaltung und gewann schließlich noch die Bäko, die sich nun ebenfalls an der Finanzierung des Seminartages, der seit letztem Jahr regelmäßig für alle Oberstufen der Bäckereifachverkäufer angeboten wird, beteiligt.
 „Die Schülerinnen gewannen zunehmend mit jedem fertig gestellten Snack mehr Selbstvertrauen“, sagt Fachlehrerin Gertrude Beck. Bei der Präsentation der Arbeitsergebnisse musste jede Teilnehmerin einen eigenen Thekenbereich mit möglichst unterschiedlichen Angeboten präsentieren. Neben dem Lob für die erzeugten Snacks erhielten alle Schülerinnen abschließend ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an dem Snack-Seminar bescheinigt.

 



  • 2017-04-snackseminar-12017-04-snackseminar-1
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.