Berufskolleg am Eichholz

des Hochsauerlandkreises in Arnsberg

Weitere Artikel

Klassentreffen der FSP
Sonntag, 30. September 2018
Spende für Friedensdorf
Donnerstag, 06. September 2018
Neuer Schulleiter am BKAE!
Montag, 09. Juli 2018
Entlassfeier am BKAE
Sonntag, 08. Juli 2018
Abiturfeier!
Dienstag, 03. Juli 2018
Lehrreich und berührend!
Sonntag, 24. Juni 2018
Genussbotschafter!
Mittwoch, 06. Juni 2018
Ausbildungsvorbereitung im Workcamp
Donnerstag, 17. Mai 2018
Vielfältiges Frühstück!
Donnerstag, 26. April 2018
Projektarbeit der FSP
Donnerstag, 19. April 2018

Zurück zur Übersicht

Mit Grünkernbratlingen und Gazpacho auf die Siegertreppe!
Anna-Lena Mönnig erreicht 3. Platz bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft der Hauswirtschaft!


Glücklich und erfolgreich ist Anna-Lena Mönnig von der Deutschen Juniorenmeisterschaft für Auszubildende der Hauswirtschaft, die jetzt an der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel stattfand, zurückgekehrt. Im Gepäck die Urkunde für den dritten Platz. Mönnig hat das Berufskolleg am Eichholz erfolgreich vertreten und gehört bundesweit zu den drei Besten ihres Jahrgangs. Zuvor setzte sie sich bereits bei dem Landeswettbewerb NRW als Zweitplatzierte erfolgreich gegen 19 Teilnehmerinnen durch.

Der Beitrag der Schülerin vom Berufskolleg am Eichholz zum Thema „Gesunder und nachhaltiger Lebensstil durch die Hauswirtschaft“ kam nicht nur in der Einzelwertung gut an, auch in der eigenständigen Organisation der Teamaufgabe hatte Anna-Lena Mönnig schließlich die Nase vorn. Selbstorganisiert musste sie mit weiteren Wettbewerbsteilnehmerinnen im Team ein zum Thema passendes Frühstücksbuffet kreieren, entsprechende Rezepte heraussuchen und den Teamarbeitsplan abstimmen. Auf diese Weise trotz Konkurrenzsituation im Team ein gesundes und nachhaltiges Frühlingsbuffet erarbeitet, zu dem Mönnig Grünkernbratlinge, Gazpacho und Käsestangen beisteuerte. Am Ende wurden die Teamarbeit, das Gesamtergebnis des Teams und die Einzelleistungen bewertet.
Auch Theorieaufgaben, ein Test und ein simuliertes Bewerbungsgespräch gehörten zu dem zweitägigen Wettbewerb. Für alle 20 Teilnehmerinnen diente die Meisterschaft somit als Feuerprobe für die bevorstehende Berufsabschlussprüfung. Mit der zertifizierten Teilnahme wird ihnen schon jetzt bescheinigt, dass sie in ihrem Jahrgang in besonderem Maße über Qualifikationen wie Selbständigkeit, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit verfügen.
Der Wettbewerb als Maßnahme zur Qualitätssicherung in der Erstausbildung rücke das Berufsfeld Hauswirtschaft ins gebührende Licht: „Hauswirtschaft ist eben nicht „das bisschen Haushalt“ sondern ein anspruchsvolles und vielseitige Tätigkeitsfeld, das eine qualitativ hochwertige Ausbildung verlangt“, so Fachlehrerin Ulrike Rehbein. Daher werde auch die Jury, um die bundesweite Bedeutung des Wettbewerbs zu unterstreichen, mit Fachleuten aus allen Bundesländern besetzt.
Der hessische Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MDH e.V. war in diesem Jahr mit der Durchführung betraut. Den Landeswettbewerb für NRW hatte in diesem Jahr das Berufskolleg am Eichholz ausgerichtet. 2019 werden die 30. Deutschen Juniormeisterschaften Hauswirtschaft im Saarland stattfinden.


  • 2018-03-hauswirtschaftswettbewerb-12018-03-hauswirtschaftswettbewerb-1
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.